Ich packe meine Koffer und nehme mit..

In einem Weltreiseforum bin ich auf die dort geposteten Vorbereitungszeiten Gleichgesinnter gestossen. Soso. 2 – 2,5 Jahre also!? Hm.. Mal kurz nachrechnen – der erste flüchtige Reisegedanke kam mir im April, dann das erneute Aufgreifen der Idee und Beginn der Vorbereitungen ab Ende August, Ende November gehts nun los – insgesamt ca. 3 Monate.. Ich hab ein gutes Gefühl!

Continue reading

Abschiedsfeierei

Die Reaktionen der Familie/Freunde/Bekannten/Arbeitskollegen zu meinem Vorhaben waren ganz interessant. Von “Waaas? 4 lange Monate!?” bis “Ach so, dann biste ja schon bald wieder da.”, war eigentlich alles dabei. Die meisten haben sich ehrlich für mich gefreut und finden die Idee gut. Manche halten mich dabei für etwas verrückt, aber auch das finde ich gut, denn da ist ja vielleicht etwas dran. Am Besten finde ich jedoch das Gefühl, so viele tolle Menschen in meinem Leben zu haben, auf deren Unterstützung ich mich jederzeit verlassen kann – auch wenn ich mal wieder einen recht spontanen Einfall habe, der dann natürlich sofort realisiert werden muss..

Continue reading

Abflug über London nach Hong Kong

Dienstag, 29.11.2011; “The beginning”.

Aha. So fühlt es sich also an, wenn man mit der Gewissheit aufsteht, das man 4 Monate lang nicht in seinem eigenen Bett schläft und mehrere Kontinente bereist. Komisch, gestern hat es sich nicht viel anders angefühlt. Und dann muss ich ja auch noch ein paar Mails beantworten und Exel-Tabellen pflegen. Und Anrufe tätigen und.. Ich sehe schon, dass wird noch eine Weile dauern, bis sich das gewünschte Reisefeeling einstellt.

Continue reading